Infos zu Notizbücher – Formate, Papiergewicht und Qualität

Alle Infos zu Notizbücher, Kalender und Organizer

Wer gelegentlich seine Notizen, Gedanken, Skizzen oder einfach nur Rezepte in einem Notizbuch festhalten will oder wer einen hohen Notizbuch „verschleiß“ hat, der kann zu einem günstigen Notizbuch greifen. Bereits für 5,- Euro findet man bei Amazon A5 oder A4 Notizbücher.
Je nach Geschmack, mit einer festen Bindung, im Hardcover Einband oder im Softeinband.
Die beliebtesten mittelpreisigen Notizbücher sind u.a. von Moleskine, Leuchtturm 1917 oder das von Worknotes. Ca. 12,- Euro muss man für so ein Notizbuch investieren.
Wer sich etwas Besonderes gönnen will oder ein edles Geschenk sucht, der findet für ca. 100,- Euro z.B. das Whitebook SLIM Notizbuch mit weichen Kalbsleder Einband.

Die Papiergröße und Formate der Notizbücher

notizbuch-info.de Die Papiergröße oder auch die Größe eines Blatt Papiers wird in Deutschland in der DIN geregelt. Die Regelung dient auch als Grundlage für die europäische und internationale Festlegung der Papiergröße in der ISO 216.
Dennoch gibt es Unterschiede, bzw. Toleranzen von Land zu Land.
Bei den Formaten für Notizbücher gibt es u.a. das B6-Format, A6, das beliebte A5 und A4 Format. Die Hersteller richten sich dabei an die gängigen Formate und Seitenverhältnisse. Es gibt jedoch einige Hersteller die ihr „eigenes“ Format und Größe haben. So bietet z.B. Leuchtturm1917 das Notizbuch Master im Format A4+ an, mit den Außenmaßen von 22,9 x 2,2 x 31,8 cm. Also noch einen Ticken größer als A4. Oder auch Leitz mit seinem Notizbuch im iPad-Formt.
Das A5 Format bei den Notizbücher ist ca. 14,8 x 21,0 cm groß.
In der Tabelle haben Sie die Angaben der gängigen Formate, nach denen Sie sich richten können wenn Sie sich ein Notizbuch zulegen möchten.

FormatB6A6A5A4
Größe in cm12,5 x 17,610,5 x 14,814,8 x 21,021,0 x 29,7

A4-Format: Standard-Format, wird in Schulen und im Beruf verwendet. Internationale Standard-Papiergröße ISO 216
A5-Format: ist die Hälfte vom A4-Format und wird gerne für Notizen und Skizzen benutzt, da es kompakt und handlich ist.
B5-Format: ist zwischen dem A4- und dem A5 Format und ist mit das beliebteste Format. Nicht zu klein aber auch nicht zu groß. Genug Platz um seine Gedanken, Skizzen und Zeichnungen fest zuhalten.
A6-Format: eher etwas für die kurze Notiz, Telefonnummern, usw. Vorteil; kann in jede Jackentasche gepackt werden und kann somit als ständiger Begleiter mitgeführt werden.

Die Wahl der Größe eines Notizbuches hängt von der Anwendung ab, bzw. auch vom eigenem Geschmack. Während das A4 Format sehr beliebt ist bei Menschen die im beruflichen Alltag viele schreiben müssen, sind die A5-formatigen Notizbücher bei Leuten bliebt die sich kurze Notiz oder Skizzen machen. Z.B. beim Elternabend oder beim Mannschaftstreffen.
Die kleinen A6 oder B6 Formate haben den Vorteil, dass sie sehr kompakt und leicht sind und daher ständig mitgeführt werden können.

Liniert, kariert, punktiert und blanko Notizbücher

Abhängig von der Anwendung und natürlich von seinen Vorlieben, steht man vor der Wahl ob man ein Notizbuch mit linierten, karierten, punktierten oder auch ohne jegliche Beschriftung, also blanko Papier, haben will.
Wer sich nur Notizen macht und viel schreiben muss, der greift eher zu einem Notizbuch mit linierten Papier.
Das punktierte Gittermuster ist wunderbar um sich an den kleinen Punkten zu orientieren und so gerade Linien zu zeichnen und einen geraden Text zu schreiben.




Genauso hilfreich sind die karierten Blätter, die sowohl für Skizzen und Notizen sehr gut geeignet sind. So können Diagramme, kleine Zeichnungen und Skizzen einfach dargestellt werden.
Die künstlerisch veranlagten Menschen greifen eher zu einem blanko Notizbuch. Losgelöst von jeglichen Vorgaben kann man seiner Kreativität auf den blanko Blättern freien lauf lassen.

Das Papiergewicht

Das Papiergewicht wird in Gramm pro Quadratmeter angegeben (z.B. 80 g/m²). Das „normale“ Papier, dass man im Kopierer oder Drucker findet, ist meistens 80 g/m² schwer. Je höher der Wert ist, desto schwerer und dicker ist das Papier.
Das hat aber nicht zwangsweise etwas mit der Papierqualität zu tun. So kann man auch auf sehr leichten Papier problemlos mit einem Füller oder Filzstift schreiben.
Schweres Papier von 90 g/m² und höher, ist dicker und haltbarer. Wer mit einem Bleistift etwas schreibt oder skizziert, kann die Notizen meist besser weg radieren und löschen als bei dünnerem Papier.
Wir testen die Papierqualität der Notizbücher, schreiben in der Übersicht wie schwer das Papier ist und ob beim Beschreiben der einzelnen Seiten die Schrift durchdrückt.
Wer viel zeichnet oder beide Seiten eines Notizbuches beschreiben will, der sollte zu schwererem, bzw. dickerem Papier wie bei dem Worknotes Notizbuch greifen.